Robotische Exoskelett-Therapie für Personen mit Multipler Sklerose

Erkenntnisse

  • Die durch ein robotisches Exoskelett unterstützte Bewegungsrehabilitation (Robotic Exoskeleton Assisted Exercise Rehabilitation, REAER) bietet bei Personen mit Multipler Sklerose (Persons with Multiple Sclerosis, PwMS) und schwerer Mobilitätsbehinderung eine praktikable Alternative zum konventionellen Gangtraining (Conventional Gait Training, CGT).

Bedeutung

  • Eine Mobilitätsbehinderung betrifft 75 % der Personen mit MS.

  • Ein CGT ist bei PwMS mit einer verbesserten Mobilität und Kognition assoziiert; herkömmliche Bewegungstherapien wie CGT sind jedoch für PwMS, die eine schwere Beeinträchtigung aufweisen, normalerweise nicht nutzbar.