Risikofaktoren für einen chronischen verdeckten Hirninfarkt untersucht

Ein chronischer verdeckter Hirninfarkt liegt bei mehr als einem Drittel der Patienten mit einem erstmaligen akuten ischämischen Schlaganfall (AIS) vor, und diese Patienten stellen eine vaskuläre Hochrisiko-Untergruppe dar, so neue Forschungsergebnisse, die auf der EAN 2021 vorgestellt wurden.

Dr. Thomas Meinel und Kollegen vom Universitätsspital Bern, Schweiz, bewerteten die Rate chronischer Hirninfarkte (Chronic Brain Infarction, CBI) bei 1.546 konsekutiven Patienten mit erstmaligem AIS in der MRT, die in den Jahren 2015–2017 untersucht wurden, und untersuchten deren Phänotypen und diagnostischen Wert.