Untersuchung der amyotrophen Lateralsklerose bei Sportlern der National Football League

Erkenntnisse

  • Die Inzidenz- und Mortalitätsraten der amyotrophen Lateralsklerose (ALS) sind bei Sportlern der National Football League (NFL) im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung fast viermal höher.

Bedeutung

  • ALS ist eine schwere, rasch fortschreitende und typischerweise tödlich verlaufende Motoneuronerkrankung. Die Ätiologie von ALS ist in den meisten Fällen weiterhin nicht ausreichend bekannt.

  • Es wurden mehrere mögliche Risikofaktoren vorgebracht, darunter wiederholte Kopfstöße und traumatische Hirnverletzungen. Frühere Studien deuten darauf hin, dass Personen mit hoher Exposition gegenüber diesen Faktoren, einschließlich Kontakt- und Kollisionssport-Spitzenathleten, einem erhöhten Risiko für ALS unterliegen könnten.