Intravenöses Immunglobulin versus Methylprednisolon bei Anti-N-Methyl-D-Aspartat-Rezeptor-Enzephalitis

Erkenntnisse

  • Die Kombinationstherapie mit intravenösem Immunglobulin (IVIg) und intravenösem Methylprednisolon (IVMP) lieferte bessere Wirksamkeitsergebnisse als Initialtherapie bei Anti-N-Methyl-D-Aspartat-Rezeptor(NMDAR)-Enzephalitis als eine der beiden Therapien allein.

Bedeutung

  • Die NMDAR-Enzephalitis ist eine neuartige und schwere Autoimmunenzephalitis, die durch das Vorhandensein neuronaler Oberflächen-Autoantikörper gekennzeichnet ist, die auf den NMDAR abzielen.

  • Behandlungen, die die Immunantworten herunterregulieren, einschließlich hochdosiertes IVMP, IVIg oder beides, zeigten gute Genesungsraten von 70–80 %.

  • Wie sich die unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten jedoch in Bezug auf Ansprechrate, Genesungsgeschwindigkeit, Prognose, Rezidiv und Sicherheit unterscheiden, bleibt unklar.