Termineinhaltung bei Menschen mit Multipler Sklerose

Erkenntnisse

  • Die Rate der Personen mit Multipler Sklerose (MS) mit übermäßig vielen verpassten Terminen betrug 4,28 %. Das entwickelte Vorhersagemodell konnte Personen mit einer höheren Wahrscheinlichkeit für versäumte Termine identifizieren.

Bedeutung

  • Versäumte Termine in einer MS-Population sind mit einer suboptimalen Adhärenz bezüglich der krankheitsmodifizierenden Therapien (Disease-modifying Therapy, DMT) assoziiert. Über die Termineinhaltung in dieser Population ist jedoch wenig bekannt.

  • Das Verständnis der Häufigkeit und der Faktoren für verpasste Termine in einer MS-Population kann die klinischen Ergebnisse verbessern und die Gesundheitskosten senken.